Tanz Kulturveranstaltungen: Tirol

  • Tanz / Innsbruck

    SONNE - Tiroler Landestheater

    SONNE

    Rund achteinhalb Minuten braucht das Sonnenlicht, bis es unseren Planeten erreicht. Die Sonne wird geliebt und verehrt aber zunehmend auch als bedrohlich und aggressiv wahrgenommen. Die Choreografin und Performerin Doris Uhlich widmet diesem Himmelskörper, der Existenzen ebenso ermöglicht wie zerstören kann, eine Sonnenschau, in der sie gemeinsam mit dem Kinderchor des Landestheaters die Beziehung der Sonne zu anderen Körpern, Lebewesen und unbelebter Materie erkundet.
    weiter
  • Tanz / Innsbruck

    All too Well - Tiroler Landestheater

    All Too Well

    Die Tanzcompany Alleyne Dance wurde von den Choreografinnen, ­Tänzerinnen und Zwillingsschwestern Kristina und Sadé Alleyne aus London gegründet. Für das Stück All Too Well erforschen sie gemeinsam mit dem Tanzensemble Rituale und Traditionen rund um die Wasserbeschaffung, die für viele ­ Menschen weltweit täglich große Opfer, Anstrengungen und Gefahren bedeutet.
    weiter
  • Tanz / Innsbruck

    Stabat Mater & Les Noces - Tiroler Landestheater

    Stabat Mater & Les Noces

    Dieser Doppelabend mit dem Tanzensemble, dem Tiroler Symphonieorchester Innsbruck, Gesangssolist:innen und dem Opernchor trägt die Handschrift eines der ­renommiertesten Choreografen unserer Zeit: Edward Clug kreierte unter ­anderem Stücke für das Stuttgarter Ballett, das Zürcher ­Ballett, das Wiener Staatsballett und das Nederlands Dans Theater.
    weiter
  • Tanz / Innsbruck

    Matinee - Frau Luna - Tiroler Landestheater

    Matinee - Frau Luna

    Das Theatermachen ist ein komplexer künstlerischer Prozess, an dem viele Menschen beteiligt sind. Erleben Sie eine Einführung des Dramaturgieteams zum Werk und lassen Sie sich am Sonntagvormittag von kurzen Probenausschnitten der Darsteller:innen verführen. Vorfreude auf die Premiere garantiert!
    weiter
  • Tanz / Innsbruck

    Bild

    Frau Luna

    Zum Mond will er fliegen! Fritz Steppke, seines Zeichens Mechaniker und zukunftsorientierter Träumer. Nur blöd, dass ihm seine Vermieterin Frau Pusebach die ganze Zeit im Nacken sitzt. Und seine Freunde glauben auch nicht so recht an den Plan. Auch die Verlobte Marie hätte Steppke lieber mit beiden Füßen auf der Erde. Bei der Abfahrt geht dann auch einiges schief, aber immerhin kommt man träumenderweise an. Schnell entpuppt sich der Mond als Vergnügungspark und die Liebschaften purzeln wild durcheinander.
    weiter