Workshop Kulturveranstaltungen: Österreich

  • Workshop / Graz

    Masterclass Ballett 2023/24 - Oper Graz

    Masterclass Ballett 2023/24

    Masterclasses klassisch und zeitgenössisch richten sich an professionell tätige Tanzschaffende, Ballettschüler:innen und fortgeschrittene Laien, die aktiv teilnehmen wollen. Als offene Klasse mit wechselnden Dozent:innen bietet das Training ein abwechslungsreiches Spektrum klassischer Ballett- und zeitgenössischer Tanztechniken an.
    weiter
  • Workshop / Wien

    Workshop – Drawing Friday - Albertina - In der Ausstellung

    Workshop – Drawing Friday

    Das Zeichnen vor Originalen hat in der klassischen Kunstausbildung eine lange Tradition – die das Museum ab sofort ins Hier und Jetzt holen. Jeder Drawing Friday widmet sich einem anderem Schwerpunkt. Abzeichnen, freies Interpretieren oder zu eigenen Kompositionen finden: Zeichnen hilft, die Beobachtung zu schärfen, die Koordination zwischen Hand und Auge zu üben, es entschleunigt und macht Spaß!
    weiter
  • Workshop / Asparn/Zaya

    MAMUZ Schloss Asparn/Zaya - Kurs: Bronzeguss

    Kurs: Bronzeguss

    Bronze sieht Gold zum Verwechseln ähnlich. Die frühesten Bronzegegenstände stammen aus dem Vorderen Orient. Es sind durchwegs Prestigeobjekte, die üblicherweise in Gold hergestellt wurden. Seine Materialeigenschaften machten Bronze über Jahrtausende zum begehrten Rohstoff für Werkzeuge, Schmuck und Waffen.
    weiter
  • Workshop / Asparn/Zaya

    MAMUZ Schloss Asparn/Zaya - Kurs: Ledertasche herstellen

    Kurs: Ledertasche herstellen

    Hier lernen Sie das Übertragen des Schnittmusters auf das Leder, Ausschneiden der Teile, das Färben und Nähen des Leders. Es wird grundlegendes materialkundliches Wissen (verschiedene Gerbungsarten, verschiedene Lederarten, Farbstoffe, Lederpflege, etc.) vermittelt und die Grundlagen der Lederverarbeitung (Färben, Nähen, Anbringen von Schnallen und Nieten). Das Leder kann mit gestempelten Mustern oder Buchstaben verziert werden, falls gewünscht.
    weiter
  • Workshop / Asparn/Zaya

    Kurs: Knochen und Geweihschnitzen in der Urgeschichte - MAMUZ

    Kurs: Knochen und Geweihschnitzen in der Urgeschichte

    Knochen und Geweih standen den Menschen immer schon zur Verfügung und wurden seit der Altsteinzeit als wertvolle Rohmaterialien genutzt. Mit Hilfe von Feuersteingeräten wie Schabern, Sticheln und Steinbohrern wurden Geräteteile und Schmuckgegenstände wie Ahlen, Nadeln, Pfrieme, Speerschleudern, Schmuckanhänger und Flöten geformt.
    weiter
  • Workshop / Asparn/Zaya

    Aktivwochenende

    Aktivwochenende "Jagd in der Urgeschichte"

    An diesem Wochenende dreht sich im archäologischen Freigelände alles um die Jagdtechniken durch die Jahrtausende. Besucher:innen erfahren in Führungen allerhand über die Jagd, welche Tiere gejagt und welche Waffen genutzt wurden. Beim Bogen schießen, Steinschleudern, Blasrohr blasen und Speer werfen kann die Geschicklichkeit getestet werden. Wie schwer es wohl war, ein Mammut zu erlegen?
    weiter
  • Workshop / Asparn/Zaya

    Kurs: Drahtschmuck schmieden - MAMUZ

    Kurs: Drahtschmuck schmieden

    Bereits die frühen sesshaften Bauern im Vorderen Orient fertigten aus in der Natur als Metall vorkommendem Kupfer Röllchen, die sie als Schmuck am Körper trugen. Noch im Laufe der Jungsteinzeit lernte man aus Erzgestein Kupfer zu erschmelzen, das in dieser Zeit häufig zu Drahtschmuck weiterverarbeitet wurde.
    weiter
  • Workshop / Asparn/Zaya

    Kurs: Kochen und Braten in der Urgeschichte - MAMUZ

    Kurs: Kochen und Braten in der Urgeschichte

    Viele der für uns heute selbstverständlichen Ernährungsgewohnheiten unserer modernen europäischen Kultur haben ihre Wurzeln tief in der Vergangenheit. In der Altsteinzeit lebten die Menschen in Europa als Jäger und Sammler und ernährten sich vor allem von erjagten Tieren (Eiweiß und Fett), sowie von in der Natur wachsenden Früchten.
    weiter
  • Workshop / Asparn/Zaya

    MAMUZ Schloss Asparn/Zaya - Kurs: Bier brauen

    Kurs: Bier brauen

    Das Brauen von Bier ist einer der größten Motoren für die Entwicklung der Zivilisation. Wahrscheinlich wurde schon Bier gebraut, noch bevor Brot gebacken wurde. Als der Mensch noch Jäger und Sammler war (vor ca. 12.000 Jahren), sind schon Bottiche zum Bierbrauen in der Tempelanlage Göbekli Tepe im fruchtbaren Halbmond gefunden worden. Der Konsum von Bier hatte sowohl Ernährungs- als auch spirituelle und soziale Aspekte, die evolutionäre Vorteile mit sich brachten.
    weiter