CD-Cover


Lachen im Angesicht des Todes – Kabarett im KZ und im Exil

25. April 2013
In Konzentrationslagern wie Theresienstadt wurde auf Befehl des NS-Regimes Kabarett und Musik gespielt, um den gequälten und versklavten Menschen kurzfristig die Todesangst zu nehmen.

Volker Kühn, der in Deutschland als der herausragende Kenner der Geschichte des Kabaretts gilt und mit „Totentanz. Kabarett hinter Stacheldraht. Humor und Satire im KZ“ 1991 eine umfassende TV-Dokumentation zum Thema (auch als DVD erschienen) vorlegte, diskutiert mit Konstantin Kaiser, dem renommierten österreichischen Exilforscher und langjährigen Präsidenten der Österreichischen Gesellschaft für Exilforschung, zum Thema.

Die Podiumsdiskussion wird mit Ausschnitten aus Volker Kühns Totentanz-Dokumentation eingeleitet. Moderator des Gesprächs ist Alfred Stalzer, einer der beiden Kuratoren der Ausstellung.

Details zur Spielstätte:
Dorotheergasse 11, Palais Eskeles, A-1010 Wien

Veranstaltungsvorschau: Lachen im Angesicht des Todes – Kabarett im KZ und im Exil - Jüdisches Museum Wien - Palais Eskeles

Keine aktuellen Termine vorhanden!

Taxi 40100

Monatsgewinn in Wien

Taxi 40100 befördert monatlich zehntausende BesucherInnen zu deren Kulturevents. Dieses Monat verlosen wir folgende Freikarten:

Gewinnen Sie 1x2 Tickets für des Schauspiel Der Weg zurück am 22. Mai 2024 im Theater Drachengasse! © Köhler WD

Gewinnen Sie 1x2 Tickets für des Schauspiel Der Weg zurück am 22. Mai 2024 im Theater Drachengasse! Bei dieser Eigenproduktion werden Universitäten gestürmt, Labore, Biotech-Firmen und TV-Studios in Brand gesetzt, Wirtschaftsbosse und andere Eliten entführt und ermordet.

Weitere Infos und zur Verlosung anmelden


Taxi APP Europaweit