Sideways Rain


TANZ: Sideways Rain / Im Zeitlauf

8. April 2012
In den faszinierenden Bildern von Guilherme Botelho zeigt sich das fließende Leben. Ein Strom aus Körpern in permanentem Fluss.

Ablauf des Universums... vorbei? vorbei. In den faszinierenden Bildern von Guilherme Botelho zeigt sich das fließende Leben: Schritte, fort Schritt, Zeitlauf, Ziel, Illusion, Hoffnung; immer wieder: Auf.bruch... Ein Strom aus Körpern in Bewegung, über die Breite der Bühne, von links nach rechts, in permanentem Fluss - nicht viel mehr an Bühnenelementen benötigt der brasilianische, in Genf beheimatete Choreograph Guilherme Botelho für sein jüngstes Stück. "Sideways Rain" besteht aus purer Fortbewegung: pausenlos fallen, robben, stoppen, rennen die 14 Tänzer, bleiben stehen, beginnen von vorne, ununterbrochen, wie Getriebene, oder als seien sie einem unsichtbaren Sog erlegen. Das anfängliche Kriechen steigert sich dabei temporeich zu einer Folge hochkomplexer Bewegungen, die die Körper der Tänzer an ihre physischen Grenzen treiben. Botelho begreift dieses faszinierend-einfache und mitreißend-hypnotische Treiben als Sinnbild für das Menschsein, für den Fluss des Lebens.

Mitwirkende:
Guilherme Botelho

Details zur Spielstätte:
Rennweg 3, A-6020 Innsbruck
Im Rahmen des Festivals:
Osterfestival Tirol

Veranstaltungsvorschau: TANZ: Sideways Rain / Im Zeitlauf - Congress Innsbruck

Keine aktuellen Termine vorhanden!