Musiktheater Kulturveranstaltungen: Wien

  • Freikarten

    Operette / Wien

    Die Fledermaus

    Die Fledermaus

    Operettenpapst Volker Klotz bezeichnet Die Fledermaus als „Nonplusultra der Wiener Operette“. Die Volksoper gilt als das „wienerischste“ Opernhaus der Stadt. So ist es nicht verwunderlich, dass man Johann Strauß' Meisterwerk quasi als das Familiensilber betrachtet und jede Inszenierung des Werkes im Repertoire entsprechend hegt und pflegt.
    weiter
  • Musiktheater / Wien

    María de Buenos Aires - Theater an der Wien - Wiener Kammeroper

    María de Buenos Aires

    Als Astor Piazzolla Mitte des 20. Jahrhunderts mithilfe von Tango, Folk, Jazz und Barockmusik den Tango Nuevo erfand, läutete er damit die Wiedergeburt des klassischen Tango Argentino ein, der 50 Jahre zuvor aus den heruntergekommenen Vorstädten in die obersten Gesellschaftsschichten gelangt war. Aus der Vorstadt von Buenos Aires kommt auch María. Gefangen in den Begehrlichkeiten einer von Kriminalität und Machismo geprägten Welt, wird sie zur Projektionsfläche ihrer Umgebung.
    weiter
  • Musiktheater / Wien

    ROCK ME AMADEUS – DAS FALCO MUSICAL

    ROCK ME AMADEUS – DAS FALCO MUSICAL

    Er war Superstar - er war populär. Die neueste VBW-Eigenproduktion erzählt die aufregende und bewegende Geschichte vom jungen Wiener Musiker Hans Hölzel und seinem Aufstieg zum Weltstar in einem spektakulären und gleichzeitig berührenden neuen Musical, das von international hochkarätigen Kreativen extra für Wien kreiert wurde. Mit über 60 Millionen verkauften Tonträgern, zahlreichen Nummer-1-Hits und Songs in Hitparaden von 27 Ländern gilt Falco bis heute als eine der erfolgreichsten Popgrößen Europas.
    weiter
  • Musiktheater / Wien

    Vindobona - DALIDA

    DALIDA

    ANITA EBERWEIN verkörpert an diesem Abend „Dalida“, erzählt aus ihrem Leben und singt ihre Lieder, die fast immer ein Spie­gel ihrer See­le und ihrer Sehn­süch­te waren, aber auch ihren Wil­len zei­gen, hart für ihren Erfolg zu arbeiten. Ein Abend rasant und schwungvoll - im Wechselbad der Gefühle. Welt­star, Aus­nah­me­künst­le­rin, eine Frau – unkon­ven­tio­nell in konventionellen Zei­ten – ihrer Zeit immer einen Schritt voraus.
    weiter
  • Musiktheater / Wien

    West Side Story - Sujet

    West Side Story

    So wie William Shakespeares Romeo und Julia in rivalisierende Familien hineingeboren werden, sind Maria und Tony mit rivalisierenden Banden verbunden. Tony ist ein Jet, Mitglied einer Bande weißer amerikanischer Jugendlicher, die von seinem besten Freund Riff angeführt wird. Marias Bruder Bernardo ist Anführer der Sharks, einer Bande puerto-ricanischer Einwander:innen. Die Jets fordern die Sharks zu einem „Rumble“ – einem Kampf – heraus, um einen Gebietsstreit ein für alle Mal beizulegen.
    weiter
  • Musiktheater / Wien

    Roméo et Juliette

    Roméo et Juliette

    „Es war die Nachtigall und nicht die Lerche.“ Dieser vielleicht berühmteste Satz aus der vielleicht berühmtesten Liebesgeschichte aller Zeiten hat auch Eingang in Charles Gounods „Romeo und Julia“-Oper gefunden, die 1867 bei der Pariser Weltausstellung erstmals das Publikum entzückte. Ganz Frankreich war im 19. Jahrhundert der Begeisterung für Shakespeare erlegen, und so war es nur eine Frage der Zeit, bis sich das Erfolgsgespann Gounod und Barbier & Carré eines seiner Dramen annahm.
    weiter
  • Musiktheater / Wien

    Vindobona - HEDWIG AND THE ANGRY INCH

    HEDWIG AND THE ANGRY INCH

    Musi­cal­star Drew Sarich ist in der Titel­rol­le als Hed­wig gemein­sam mit Musi­cal­star Ann Man­drel­la als Yitz­hak unter der Regie von Wer­ner Sobot­ka in diesem mit vier Tony Awards aus­ge­zeich­ne­ten Rock- Musi­cal ​zu sehen. Aus der Off-Sze­ne kom­mend hat das Stück die gro­ßen Bühnen die­ser Welt sowie die Kino­lein- wand erobert und ist zu einem regel­rech­ten Kult geworden.
    weiter
  • Operette / Wien

    Die lustige Witwe - Sujet

    Die lustige Witwe

    Das Paris der Jahrhundertwende, mondän und erotisch: Metropole der Musik, der Bohème, der Weltausstellungen, des Can-Can … und Wiege der besten Operetten-Libretti dieser Zeit! Eine diplomatische Gesandtschaft trifft sich in sorgenvoller Konspiration, denn der Bankrott des Vaterlandes scheint unvermeidlich. Baron und Botschafter Mirko Zeta sieht nur noch ein Mittel, wie er den panslawischen Operettenstaat Pontevedro vor dem finanziellen Ruin retten kann:
    weiter
  • Musiktheater / Wien

    Burgtheater - Jedermann Reloaded

    Jedermann Reloaded

    Getrieben von Gitarrenriffs und experimentellen Sounds der Band Die Elektrohand Gottes verwandelt Schauspieler Philipp Hochmair das 100 Jahre alte Mysterienspiel von Hugo von Hofmannsthal in ein apokalyptisches Sprech-Konzert.
    weiter
  • Musiktheater / Wien

    La Traviata

    La traviata

    In Vergnügen und Ausgelassenheit die Krankheit ertränken, den Schmerz weglachen! So hielt es Violetta Valéry – bevor sie sich in Alfredo Germont verliebte. Wenigen Monaten des vollkommenen Glücks folgt das jähe Erwachen in einer Welt, in der Konvention und Moralvorstellungen mehr bedeuten als ehrliche Emotion.
    weiter
  • Musiktheater / Wien

    La Voix de Poulenc

    La Voix de Poulenc

    Eine Frau kämpft am Telefon um die Liebe eines Mannes – davon erzählen Francis Poulenc und der Schriftsteller Jean Cocteau in ihrer Mono-Oper "La Voix humaine". Die Frau hört nur die Stimme des Mannes, der sie verlassen will, während wir Zuschauer*innen allein die Stimme der Frau hören und sie auf der Bühne sehen, wie sie an gemeinsame schöne Zeiten erinnert, mit ihm streitet, flirtet und fleht.
    weiter
  • Musiktheater / Wien

    Engel der Dämmerung. Marlene Dietrich

    Engel der Dämmerung. Marlene Dietrich

    "Hier steh ich an den Marken meiner Tage" – diese Gedichtzeile, ihren Vornamen und ihre Lebensdaten sind alles, das der wohl erste internationale Filmstar aus Deutschland auf seinem Grabstein sehen wollte. Die Rede ist von keiner Geringeren als Marlene Dietrich. So kurz und bündig sie ihre letzte Ruhestätte für die Nachwelt markierte, so facettenreich und bunt sah ihr Leben aus: Als "Blauer Engel" wurde sie quasi über Nacht ein Filmstar – und ein Sexsymbol.
    weiter
  • Musiktheater / Wien

    Burgtheater - Die Zauberflöte

    Die Zauberflöte

    1791, in seinem Todesjahr, vollendete der hochverschuldete Mozart gemeinsam mit seinem Freund Schikaneder die Geschichte um zwei Liebende, die mitten im Kampf dunkler Mächte zueinanderfinden und so die Utopie eines Reiches der Vernunft und Humanität aufscheinen lassen, in dem auch bunte Vögel ihren Platz haben. In einem Wiener Vorstadt-Theater kam Die Zauberflöte, die heute an fast allen großen Opernhäusern der Welt auf dem Spielplan steht, zur Uraufführung.
    weiter
  • Musical / Wien

    Cabaret - Ruth Brauer-Kvam (Conférencier), Ensemble

    Cabaret

    Clifford Bradshaw, ein junger amerikanischer Schriftsteller, ist nach Berlin gekommen, um sich für seinen neuen Roman inspirieren zu lassen. Im legendären Kit Kat Club trifft er auf das aufregendste Geschöpf des Berliner Nachtlebens: die englische Sängerin Sally Bowles. „Einmalig himmlisch“ finden sie zueinander, doch zum Leben haben beide zu wenig …
    weiter
  • Musiktheater / Wien

    Die Dreigroschenoper

    Die Dreigroschenoper

    Die Geschichte um den Bettlerkönig Peachum, seine Tochter Polly und den mafiosen Schwerkriminellen Macheath, genannt Mackie Messer, geht auf John Gays The Beggar’s Opera, einem Werk aus dem Jahr 1728, zurück. 200 Jahre später bearbeitete Bertolt Brecht eine Neuübersetzung für die Eröffnung des Theaters am Schiffbauerdamm in Berlin und gab dem Stück auf Anregung von Lion Feuchtwanger den Titel Die Dreigroschenoper.
    weiter
  • Freikarten

    Musiktheater / Wien

    DAS PHANTOM DER OPER - KD Schröder

    DAS PHANTOM DER OPER

    Seit 2010 fesselt "Das Phantom der Oper" des Autoren Teams Deborah Sasson und Jochen Sautter die Zuschauer auf über 500 Bühnen Europas. Damit ist diese musikalische Neuinszenierung, die einst zum 100. Geburtstags des 1910 von Gaston Leroux geschriebenen Romans „Le Fantôme de l'Opéra“ entstand, eines der erfolgreichsten Tournee Musicals Europas. Die Produktion hebt sich von allen bisherigen musikalischen Interpretationen des Literaturstoffes ab, indem es sich näher an die Romanvorlage hält und in Teilen der von Sasson komponierten Musik bekannte Opernzitate einbindet.
    weiter
  • Musiktheater / Wien

    DAS PHANTOM DER OPER - Raimund Theater

    DAS PHANTOM DER OPER

    Nach dem großen Erfolg von CATS bringen die Vereinigten Bühnen Wien eines der berühmtesten Musicals aller Zeiten zurück nach Wien. Intendant Christian Struppeck holt Cameron Mackintoshs spektakuläre Neuproduktion, die noch nie im deutschsprachigen Raum zu sehen war, ab Frühjahr 2024 ans Raimund Theater. Die brandneue Inszenierung des weltberühmten Meisterwerks war bereits in Großbritannien, den USA und Australien, wo sie erst kürzlich im bedeutenden Sydney Opera House zu sehen war, restlos ausverkauft.
    weiter
  • Musiktheater / Wien

    Aristocats

    Aristocats

    Plötzlich sitzen sie auf der Straße! Die französische Hauskatze Duchesse und ihre wohlbehüteten Kinder Marie, Toulouse und Berlioz werden als Erben der vermögenden Madame Adelaide Bonfamille eingesetzt, was dem Butler Edgar gar nicht passt. Die Katzenfamilie muss also verschwinden, und zwar sofort. Aus dem gemütlichen Heim geworfen, gibt es statt Musikstunden, flauschigen Pölstern und englischem Tee plötzlich zugige Dachkammern, Straßenköter und schnatternde Gänse, mit denen sich die edlen Katzen herumschlagen müssen.
    weiter
  • Musiktheater / Wien

    The Poet’s Love(r) - Schumanns Dicherliebe in neuem Licht - Volksoper Wien

    The Poet’s Love(r) - Schumanns Dicherliebe in neuem Licht

    Dass so manches in einer Übersetzung verloren gehen kann, wissen wir nicht erst seit dem Film "Lost in Translation". Dieses Projekt will jedoch das Gegenteil erforschen – nämlich, was durch eine geschickte Übersetzung gewonnen werden kann. Sängerin und Dichterin Rebecca Nelsen hat alle 16 Lieder von Robert Schumanns Zyklus mit Texten von Heinrich Heine in singbares Englisch übersetzt und ihnen 16 Antworten der bisher schweigenden Geliebten entgegensetzt.
    weiter
  • Musiktheater / Wien

    Ein bisschen trallalala - Sujet

    Ein bisschen trallalala

    Ruth Brauer-Kvam: „Niemand prägte die Operette der Vorkriegszeit wie Fritzi Massary. Die kleine unscheinbare Wiener Jüdin kämpfte sich wie keine andere hoch in den Olymp der Operette. Sie war der gefeierte Star des Metropol-Theaters in Berlin. Dort traf sie auf den berühmten Schauspieler Max Pallenberg, einen Meister seiner Kunst. Unterschiedlicher können zwei Menschen nicht sein, und gerade deswegen war ihre Liebe zueinander so groß.
    weiter